Hiermit möchten wir Sie herzlich einladen, die interaktive Dauerausstellung „Rosenstraße 76“, die in den Berufsbildenden Schulen der Stadt Osnabrück am Pottgraben gezeigt wird, mit Ihren Schülerinnen und Schülern zu besuchen.

Alle 2,5 Tage stirbt in Deutschland eine Frau an den direkten Folgen häuslicher Gewalt. Alarmsignale werden nicht rechtzeitig ernst genommen. Dabei gibt es in und um Osnabrück ein professionelles Hilfesystem.

Wir möchten das Thema Häusliche Gewalt aus der Tabuzone herausholen. Dabei können Sie helfen, indem Sie das Thema in Ihren Unterricht integrieren.

Die „Rosenstraße 76” ist für Jugendliche ab der 9. Klasse konzipiert, da die Auseinandersetzung mit dem Thema und seinen unterschiedlichen Facetten ein gewisses Abstraktions- und Reflexionsvermögen voraussetzt.

Wir möchten anregen, das Thema Häusliche Gewalt in den Lehrplan aller 9. Klassen der Schulen in Stadt und Landkreis Osnabrück zu integrieren. Damit soll erreicht werden, die SchülerInnen für das Thema häusliche Gewalt zu sensibilisieren und sie über Hilfsangebote zu informieren, bevor sie das Schulsystem verlassen.

Schauen Sie sich gerne unseren Trailer zur „Rosenstraße 76“ unter https://m.youtube.com/watch?v=-CvKSqPqLoY an.

Der Charakter der Ausstellung ist niedrigschwellig. In jedem Fall sollten die Jugendlichen aber auf die Thematik und die Eindrücke, mit der sie in der Ausstellung konfrontiert werden, inhaltlich vorbereitet werden.

Aus diesem Grund bieten wir für Lehrkräfte und SchulsozialarbeiterInnen eine zweieinhalbstündige Fortbildung zum Thema Häusliche Gewalt an. Sie gewährleistet die sensitive Vorbereitung der SchülerInnen auf die Problematik und ist daher im Vorfeld des ersten Ausstellungsbesuchs obligatorisch.

Der nächste Termin findet statt am Montag, den 19.02.18 von 15.30-18.00 Uhr in der BBS am Pottgraben, Raum 0.22.

Weitere Termine und nähere Informationen erhalten Sie hier: Fortbildungstermine 2018

Wir würden uns freuen, wenn Sie Interesse haben, das Thema Häusliche Gewalt in Ihren Lehrplan mit einfließen zu lassen und damit dazu beitragen, das Schweigen zu brechen.

Anmeldung unter Tel. 0541-76018-950 bzw. -952 oder Email andrea.gebbe@dw-osl.de

„Rosenstraße 76“ als Präventions- und Fortbildungsangebot – Informationen für Lehrkräfte und SchulsozialarbeiterInnen